Handelnd Sein

Handelnd Sein

„Handelnd Sein“ als selbstbildnerischer Prozess,
der den Menschen selbst wieder zum Gestalter seiner Person macht.
Pädagogisch Arbeiten,
und jedem Menschen zu trauen,
eigene Probleme selbst zu lösen,
eigene Freiheit zu erleben, „sich selbst“ zu sein.

Wir schaffen Möglichkeiten,
wir begleiten,
wir leiten an.

Wir schaffen Handlungsfelder,
die eigenen Prozesse zulassen und fördern.
Wir fordern das Eigene heraus.

So können wir alle Menschen annehmen –
mit ihren Lebensgeschichten, Hintergründen und Lebensaltern.

Wir formen die Menschen nicht nach einem Idealbild.
Wir greifen nicht in die Persönlichkeit ein.

Wir lieben die Unterschiedlichkeit.
Wir schätzen die Vielfalt menschlichen Seins.

Wir gestalten den Raum und
wir grenzen den Raum ab –
immer in der Klarheit, wie alle miteinander umgehen –
nie in dem, was jede/r daraus macht.

So dürfen Kinder wild sein.
Sie dürfen träumen und nichts tun.
Sie können ausprobieren, sich zerstreiten und sich vertragen.
Sie gestalten sich selbst und entwickeln sich weiter.

 

Sinnkarten Download der Sinnkarten